TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Veranstalter:

Veranstalter des Gewinnspiels FutureCon ist die Lidl Dienstleistung GmbH & Co.KG, Lidl Stiftung & Co. KG, Kaufland  Dienstleistung GmbH & Co. KG und die Schwarz Dienstleistung KG.

Teilnahmeberechtigung:

Teilnahmeberechtigt sind Personen, welche zum Zeitpunkt der Teilnahme das 18. Lebensjahr vollendet und ihren Wohnsitz in Deutschland haben.

Teilnahme am Gewinnspiel

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist freiwillig und kostenlos. Sie erfordert die vorherige Registrierung auf der Internetseite event.neyroo.de/futurecon unter Angabe des Namens (Vor- und Nachname) und der E-Mail-Adresse des Teilnehmers. Mit der vollständigen Registrierung und gleichzeitiger Teilnahme am Gewinnspiel werden diese Teilnahmebedingungen vom Teilnehmer akzeptiert.

Ausschluss von Teilnehmern

Nicht teilnahmeberechtigt sind sämtliche Mitarbeiter der Gesellschaften der Schwarz-Gruppe.

Bei Mehrfachteilnahme oder falschen Angaben bei der Registrierung kann ein Ausschluss vom Gewinnspiel erfolgen.

Teilnahmeschluss

Teilgenommen werden kann bis 18 Uhr des Veranstaltungstages am 18.03.2021 („Teilnahmeschluss“). Maßgeblich ist der elektronisch protokollierte Zeitpunkt der Registrierung im System des Veranstalters. Registrierungen, die nach Teilnahmeschluss eingehen oder die auf eine andere Art nicht den Anforderungen dieser Teilnahmebedingungen genügen, können nicht berücksichtigt werden.

Gewinne / Gewinnermittlung

a) Durchführung, Abwicklung: Alle Teilnehmer nehmen automatisch an der zufälligen Gewinnziehung für einen der folgenden 6 möglichen Gewinne teil:

  • 3 x EUR 50,00,- Lidl Einkaufsgutschein
  • 3 x EUR 50,00,- Kaufland Einkaufsgutschein

Die ersten 100 registrierten Teilnehmer nehmen außerdem automatisch und zusätzlich an der zufälligen Gewinnziehung für eines von vier exklusiven Berufs-Beratungsgesprächen teil.

b) Gewinnbenachrichtigung: Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Ist die Gewinnbenachrichtigung nicht zustellbar oder meldet sich der Gewinner nach entsprechender Aufforderung des Veranstalters nicht innerhalb von vier Wochen beim Veranstalter, verfällt der Gewinn ersatzlos. Die Zusendung der gewonnenen Einkaufsgutscheine erfolgt nach Gewinnfeststellung in den darauffolgenden Tagen per Post. Die Lieferung der Einkaufsgutscheine erfolgt nur innerhalb Deutschlands. Barauszahlung ist ausgeschlossen. Die Koordination der Berufs-Beratungsgespräche erfolgt nach Gewinnfeststellung in den darauffolgenden Tagen per Mail.

Haftungsausschluss

Auf Schadensersatz haftet der Veranstalter – gleich aus welchem Rechtsgrund – im Rahmen der Verschuldenshaftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei einfacher Fahrlässigkeit haftet der Veranstalter vorbehaltlich eines milderen Haftungsmaßstabs nach den gesetzlichen Vorschriften (z. B. für Sorgfalt in eigenen Angelegenheiten) nur

a) für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,

b) für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf);

in letzterem Fall ist die Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch bei Pflichtverletzungen durch bzw. zugunsten von Personen, deren Verschulden der Veranstalter nach gesetzlichen Vorschriften zu vertreten hat. Sie gilt nicht, soweit der Veranstalter oder die vorgenannten Personen einen Mangel arglistig verschwiegen haben sowie bei Ansprüchen aus einer Beschaffenheitsgarantie oder für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz.

Sonstiges
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Rechtswirksamkeit der übrigen Teilnahmebedingungen nicht berührt. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel ganz oder zeitweise auszusetzen, wenn Schwierigkeiten auftreten, welche die Integrität des Gewinnspiels gefährden.

Anwendbares Recht / Ausschluss des Rechtsweges

Es gilt deutsches Recht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Datenschutzhinweis

Verantwortliche Stellen:

  • Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Bonfelder Str. 2, 74206 Bad Wimpfen
  • Lidl Stiftung & Co. KG, Stiftsbergstraße 1, 74167 Neckarsulm
  • Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Rötelstraße 35, 74172 Neckarsulm
  • Schwarz Dienstleistung KG, Stiftsbergstraße 1, 74172 Neckarsulm

Im Rahmen ihrer gemeinsamen datenschutzrechtlichen Verantwortlichkeit haben die oben genannten Gesellschaften vereinbart, wer von ihnen welche Pflichten nach der DSGVO erfüllt. Dies betrifft insbesondere die Erfüllung der Rechte der betroffenen Personen und der Informationspflichten gemäß den Artikeln 13 und 14 DSGVO.

Prozessabschnitt der Datenverarbeitung/

Pflicht

Erfüllung der Pflichten durch
Informationspflichten gemäß den Art. 13, 14 DSGVO alle
Erhebung alle
Speicherung alle
Übermittlung alle
Nutzung alle
Änderung alle
Sperrung alle
Löschung alle
Auskunftspflicht gem. Art. 15 DSGVO alle

 

Auch wenn eine gemeinsame Verantwortlichkeit besteht, erfüllen die Parteien die datenschutzrechtlichen Pflichten entsprechend ihrer jeweiligen Zuständigkeiten für die einzelnen Prozessabschnitte wie folgt:

  • Im Rahmen der gemeinsamen Verantwortlichkeit ist jede Gesellschaft entsprechend der obigen Tabelle zuständig.
  • Die Gesellschaften machen den betroffenen Personen die gemäß Art. 13 und 14 DSGVO erforderlichen Informationen in präziser, transparenter, verständlicher und leicht zugänglicher Form in einer klaren und einfachen Sprache unentgeltlich zugänglich. Hierbei lässt jede Partei der anderen Partei sämtliche dafür notwendigen Informationen aus ihrem Wirkbereich zukommen.
  • Die Parteien informieren sich unverzüglich gegenseitig über von Betroffenen geltend gemachte Rechtspositionen. Sie stellen einander sämtliche für die Beantwortung von Auskunftsersuchen notwendigen Informationen zur Verfügung.
  • Datenschutzrechte können die genannten Gesellschaften geltend gemacht werden. .Betroffene erhalten die Auskunft grundsätzlich von der Stelle, bei der Rechte geltend gemacht wurden.

Zweck der Datenverarbeitung: Durchführung des Gewinnspiels bei dem digitalen Studentenevent

Sofern Sie das exklusives Berufs-Beratungsgespräch gewinnen, wird das Gespräch per WebEx oder Telefon durchgeführt werden. Über die diesbezügliche Datenverarbeitung werden Sie gesondert informiert werden.

Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten:

Rechtsgrundlage:  Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO

Datenempfänger: Die Anmeldung zu dem Gewinnspiel erfolgt über die Registrierungsseite zu der Veranstaltung zu dem digitalen Studentenevent. Wir setzen den Dienstleisters neyroo GmbH (Sitz in Köln) ein, welcher Daten in unserem Auftrag verarbeitet und welcher vertraglich nach Art. 28 DSGVO verpflichtet wurde. Der Versand des Gewinns erfolgt über die Deutsche Post. Eine Weitergabe Ihrer Daten durch die verantwortlichen Stellen erfolgt darüber hinaus jedoch nicht.

Dauer der Speicherung: Die Löschung der Teilnehmerdaten erfolgt unverzüglich nach der endgültigen Gewinnauslosung. Die Löschung der Daten der Gewinner erfolgt zwei Wochen nach Gewinnversand. In Einzelfällen kann eine Speicherung auch über die angegebene Dauer erfolgen, wenn diese erforderlich ist.

Ihre Rechte als betroffene Person:

Es besteht ein Recht auf Auskunft seitens des Verantwortlichen über die betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung unrichtiger Daten oder auf Löschung, sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt, z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden. Es besteht zudem das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt und in den Fällen des Art. 20 DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde:

Es besteht das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Zuständig ist die Datenschutz Aufsichtsbehörde des Bundeslandes, in dem Sie wohnen oder in dem der Verantwortliche seinen Sitz hat.

Verpflichtung der Bereitstellung:

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Sie ist allerdings für die Teilnahme am Gewinnspiel erforderlich. Mögliche Folge der Nichtbereitstellung ist die Nichtteilnahme am Gewinnspiel.

Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Es besteht keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 DSGVO.